22.08.2019 Alter: 27 Tag(e)
Katego­rie: Ver­an­stal­tung, Sons­tiges

Von: Pres­se­stelle Kreis Düren
542 mal gele­sen

Kreis lädt zur Rad­tour durch das Jüli­cher Land ein - Halbzeit­pause in Ede­ren

Land­rat Wolfgang Spelt­hahn (2.v.r.) und seine Mit­arbei­ter Mich­ael Rei­chert (v.l.), Wal­ter Weinber­ger, Angelika Schmitz und Gregor Dürbaum (r.) hoffen, dass sich am Rad-Akti­ons­tag des Krei­ses Düren wieder einige Hundert Mit­fah­rer ein­fin­den. Foto: Kreis Düren

Der Römer­park in Alden­hoven ist am Sonn­tag, 1. Sep­tember, der Start- und Ziel­ort des Radak­ti­ons­tages des Krei­ses Düren. Die geführte Rund­tour für die ganze Familie führt über fla­che Kreis­straßen, Rad- und Wirt­schafts­wege über 34 Kilome­ter durchs Jüli­cher Land. Eine Anmeldung ist nicht erforder­lich. Die Teil­nahme an der Rad­tour erfolgt auf eigene Gefahr.

Ab 9.30 Uhr gibt es kos­ten­lose Ver­pfle­gung

Für Teil­neh­mer, die mit dem Auto anrei­sen, gibt es rund um das Rat­haus Alden­hoven Parkmög­lichkei­ten.

Nach der Begrüßung durch Land­rat Wolfgang Spelt­hahn setzt sich der Corso um 10 Uhr in Bewe­gung, aus­ge­rüs­tet mit Ver­pfle­gungs­pak­ten mit gesundem Bio-Obst und Geträn­ken, die vor Ort ab 9.30 Uhr kos­ten­los aus­gege­ben wer­den. Kreis-Düren-Helme gibt es dort gegen eine Schutzgebühr von zehn Euro pro Stück.

Neue Route durchs Jüli­cher Land

Die aktuelle Stre­cke weicht vom Rou­ten­ver­lauf der Aus­fahrt im Jahr 2015 deut­lich ab, deren Aus­gangs- und End­punkt eben­falls der Römer­park war. Sie führt durch alle Ort­schaf­ten der Gemeinde Alden­hoven und bezieht zudem Ede­ren und Mer­zen­hausen ein. An der Bürger­halle Ede­ren wird eine Halbzeit­pause ein­ge­legt. Die Route führt unter ande­rem an den Was­ser­burgen von Engelsdorf, Dürboslar und Siersdorf vor­bei, an der Berge­halde bei Siersdorf/Frei­al­den­hoven sowie am Campus Alden­hoven.

Gemüt­li­cher Aus­klang im Römer­park

Erstmals wird die Stre­cke abschnitts­weise für den Rad­ler­kon­voi gesperrt. Rund 50 Helfer, an aus­ge­wähl­ten Que­rungs­stel­len von Polizei­be­am­ten unter­stützt, beglei­ten die Gruppe und sorgen dafür, dass die Rad­ler gemein­sam wohlbe­hal­ten zum Römer­park zurückkeh­ren.

Dort gibt  es zum Aus­klang abermals kos­ten­lose Ver­pfle­gung und ein vielfäl­tiges Spiel- und Aktiv­ange­bot für Jung und Alt.

Die Ini­tia­tive "Familie im Kreis Düren - eine runde Sache!" unter­stützt den Radak­ti­ons­tag des Krei­ses Düren auch in die­sem Jahr. Gefördert wird er zudem von der Sparkasse Düren sowie der Arbeits­gemeinschaft fußgän­ger- und fahr­radfreund­li­cher Städte, Gemein­den und Kreise in NRW.