16.11.2009 Alter: 10 Jahr(e)
Katego­rie: Polizeibe­richt, Unfall, Gere­ons­weiler

Von: Richard Reu­ters
4232 mal gele­sen

Pkw-Fah­rer starb auf Bundes­straße 57

Ein 53 Jahre alter Auto­fah­rer aus Baes­weiler ver­lor am Mon­tag­mit­tag auf der Bundes­straße 57 zwi­schen Lin­nich und Gere­ons­weiler bei einem tragi­schen Ver­kehrs­unfall sein Leben.

Gegen 12.20 Uhr befuhr ein 49 Jahre alter Lkw-Fah­rer die B 57 von Gere­ons­weiler in Fahrt­rich­tung Lin­nich. Ihm ent­gegen kam der 53-Jäh­rige, der plötz­lich und ohne erkennbare Ursa­che nach links auf die Gegen­fahr­bahn geriet und dort fron­tal mit dem Sat­telzug zusam­­men prallte. Die bei­den Fahrzeuge blie­ben jeweils rechts ihrer Rich­tungs­fahr­bahn erheb­lich beschä­d­igt im Böschungs­be­reich ste­hen; dabei stieß der Sat­telschlepper in einem Gebüsch noch gegen einen Baum. Die Gesamt­schadens­höhe dürfte meh­re­rer zehn­tausend Euro betra­gen.

Für den 53-Jäh­rigen kam jede Hilfe zu spät. Er ver­starb noch im Fahrzeugwrack, bevor er durch die mit ein­ge­setzte Feuer­wehr aus dem total beschä­d­ig­ten Wagen geborgen wer­den konnte. Der Fah­rer des Sat­telzuges erlitt eben­falls Ver­letzun­gen und wurde zur Behand­lung in ein Kran­ken­haus transpor­tiert.

Die Unfall­ur­sa­che ist derzeit ungeklärt. Die inten­siven Ermit­t­lun­gen dazu dau­ern derzeit an. Die Polizei setzte zur Durch­füh­rung der Unfall­auf­nahme und beweis­si­che­ren Spuren­doku­­menta­tion auch ein besonde­res Messver­fah­ren sowie einen Polizeihub­schrau­ber ein. Für die Dauer der erforder­li­chen Maß­nah­men musste der Stre­cken­ab­schnitt der B 57 für meh­rere Stun­den gesperrt und der Ver­kehr abge­lei­tet wer­den.