04.08.2018 Alter: 110 Tag(e)
Katego­rie: Dorf­le­ben, SC 1910 Ede­ren, Ver­an­stal­tung

Von: Richard Reu­ters
2091 mal gele­sen

Neues Sport­heim ein­geweiht, geseg­net und sei­ner Bestim­mung überge­ben

Nach einem sport­li­chen Auf­stieg in die Kreis­klasse A fei­erte der SC 1910 Ede­ren am Frei­tag auch einen bau­li­chen Auf­stieg. Nach über drei Jah­ren Pla­nung und Bau wurde das neue Sport­heim fei­er­lich eröffnet.

Nach einem sport­li­chen Auf­stieg in die Kreis­klasse A fei­erte der SC 1910 Ede­ren am Frei­tag auch einen bau­li­chen Auf­stieg. Nach über drei Jah­ren Pla­nung und Bau wurde das neue Sport­heim fei­er­lich eröffnet. Es hat zwar etwas län­ger gedau­ert, aber man ist im Kos­ten­plan geblie­ben, was bei Bauvor­ha­ben nicht selbst­ver­ständ­lich ist.

Gefei­ert wur­den aber auch die zahlrei­chen insti­tu­tionel­len, gewerb­li­chen und priva­ten Spen­der, die das Bauvor­ha­ben finan­zi­ell unter­stützt haben, sowie die vie­len Helfer, die sich für das Pro­jekt enga­giert haben.

Vor­sitzen­der Gün­ter Spelt­hannSpelt­hann, Gün­ter begrüßte herz­lich eine Viel­zahl von gela­de­nen Gäs­ten, Mit­gliedern und Sponsoren. In sei­ner Anspra­che ließ der Vor­sitzende den Werdegang des Gesamt­projek­tes Revue pas­sie­ren und betonte die Wich­tigkeit für den Sportclub Ede­ren. Der lange Weg zu den Duschen und Umklei­den in der Bürger­halle gehört damit der Ver­gan­gen­heit an. Er dankte den vie­len Sponsoren und Helfern, die zahlrei­che Arbeits­stun­den inves­tiert haben, damit das Sport­heim erstellt wer­den konnte. Der große Anteil der Eigenleis­tun­gen hat den Bau erst mög­lich gemacht. Vor­stand Arno Kauws gab einen Über­blick über den zeit­li­chen Ver­lauf des Baus und lis­tet die Meilen­steine auf, die wäh­rend der Arbei­ten erreicht wur­den.

Im Anschluss seg­nete Pfar­rer Konrad BarischBarisch, Konrad das neue Sport­heim ein.

Das 75 m² große Gebäude bie­tet getrennte Räume für Umklei­den, Duschen und WCs für  Schiedsrich­ter, Gast- und Heimmannschaft. Die Gäste ließen sich nicht zweimal bit­ten, die Räum­lichkei­ten zu besich­tigen.

Mit­glieder und Gäste ließen den Abend bei inter­essan­ten Gespräc­hen, bei Kaltge­trän­ken und einem Imbiss aus­klin­gen.

 

Eck­da­ten

2015

Erste Planun­gen für eine Renovie­rung des beste­hen­den Gebäudes bzw. einem komplet­ten Neubau

2016/11

Abriss des alten Gebäudes

2017/04

Gies­sen der Boden­platte für das neue Gebäude

2017/05

Grund­steinle­gung für das neue Gebäude

2018/08

Fer­tig­stel­lung und Einweihung

  • Größe 75 m³, ein­ge­schos­sig
  • Getrennte Umkleide-/Dusch­räume und WCs für Schiedsrich­ter, Gast- und Heimmannschaft
  • Tech­nik­raum
  • Energiever­sorgung durch Gas
  • Gesamtkos­ten ca. 50.000,- €
  • Erstellt in Eigenleis­tung
  • Finan­ziert durch Spen­den der Stadt Lin­nich, der Aache­ner Bank, der Sparkasse Düren, lokaler Fir­men und der Bevöl­ke­rung