Historische Karten

Hier fin­den Sie eine große Samm­lung his­to­ri­scher Landkar­ten, wel­che die Region um Ede­ren abde­cken. Sie fin­den jeweils eine Über­sichtskarte und einen Aus­schnitt der nähe­ren Umge­bung von Ede­ren.

Die ältes­ten Kar­ten stam­men aus dem frühen 17. Jahrhundert. Die Opens external link in current windowdetailreichste Karte stammt aus dem Jahr 1805. Sie umfasst die ehe­ma­lige Bürgermeiste­rei Ede­ren mit den Gemein­den Ede­ren und Gere­ons­weiler und zeigt jedes Gebäude und jede Feld- und Gar­ten­par­zelle mit ihrer Nutzungs­art.

Hinweis: Größere Formate der Kar­ten erhal­ten Sie, indem Sie die jewei­lige Karte ankli­cken und die Karte durch ankli­cken des nach unten zei­ge­nen Pfeils her­un­ter­la­den.

Die Herzogtümer Jülich, Kleve, Berg und die Grafschaften Mark und Ravensberg (1610)

Ducatus Iuli­a­cen­sis, Clivi­en­sis, Mon­ten­sis et comi­tatus Mar­ciae et Rapensbergae finitima­eque eis regio­nes.

In lucem edi­tae per Nico­laum I. Pisca­toremPisca­torem, Nico­laum I..

t'Amster­dam gedruckt bij Claes Janss. Vis­s­cherVis­s­cher, Claes Janss..

Nebenkarte: Ravensberg und öst­li­che Mark 1 : 800.000

(Quelle: Landes­ar­chiv NRW Abtei­lung Rhein­land, Opens external link in new windowDoku­ment 1620)

Gesamtkarte
Ausschnitt der Region Ederen

Die Herzogtümer Jülich, Kleve, Berg und die Grafschaften Mark und Ravensberg (1610)

De Her­toch­dom­men Gulick, Cleve, Berghe en de Graeff­sch­appen van der Marck en Ravensbergh.

(Quelle: Landes­ar­chiv NRW Abtei­lung Rhein­land, Opens external link in new windowDoku­ment 3729)

Gesamtkarte
Ausschnitt Region Ederen

Erzdiözese Köln (1692)

Archeve­s­ché et eslec­to­rat de Colo­gne avec ses enclaves dans les pays cir­comvois­ins.

[Bl.] 87.

Tiré des memoi­res les plus nou­veaux par le Sieur San­son, geo­graphe ordi­n­aire du roi.

A Paris chez H. JaillotJaillot, H..

(Quelle: Landes­ar­chiv NRW Abtei­lung Rhein­land, Opens external link in new windowDoku­ment 1954)

Gesamtkarte
Ausschnitt Region Ederen

Das Herzogtum Jülich (1692)

Le duché de Juliers, l'abbaye de St. Cor­ne­lis­muns­ter, la baro­nie de Wick­rad et la ville impe­riale d'Aix la Cha­pelle.

Tiré des memoi­res les plus nou­veaux par le sieur San­son.

1692 / Chez H. JaillotJaillot, H., Paris.

(Quelle: Landes­ar­chiv NRW Abtei­lung Rhein­land, Opens external link in new windowDoku­ment 4296)

Gesamtkarte
Ausschnitt Region Ederen

Erzbistum Köln (um 1720)

Archie­pi­sco­patus et elec­to­ratus Colo­ni­en­sis, ut et ducatuum Juli­a­cen­sis et Mon­ten­sis nec non comi­tatus Meu­r­siae nova tabula.

Excudente Jon. Bapt. Homan Noribergae

(Quelle: Landes­ar­chiv NRW Abtei­lung Rhein­land, Opens external link in new windowDoku­ment 4331)

Gesamtkarte
Ausschnitt Region Ederen

Erzbistum Köln mit den benachbarten Herzogtümern (um 1740)

Mappa geo­graphica con­ti­nens archie­pi­sco­pa­tum et electro­ra­tum Colomi­en­sem cum con­termi­nis duca­tibus Juli­a­censi et Mon­tensi necnon comi­tatu Mursano [Erz­bis­tum Köln mit den benach­bar­ten Herzog­tümern Jülich und Berg sowie der Graf­schaft Moers. Rhein bis süd­lich Ander­nach].

Matt­häus Seut­terSeut­ter, Matt­häus

(Quelle: Landes­ar­chiv NRW Abtei­lung Rhein­land, Opens external link in new windowDoku­ment 3492)

Gesamtkarte
Ausschnitt Region Ederen

Die Herzogtümer Jülich und Berg (um 1750)

Ducatus Iuli­aci & Ber­gen­sis Tabula Geo­graphica, simul Duca­tum Cliviae & Meu­r­siae Princi­pa­tum, nec non adja­cterrarum inter quas inte­ger Duc at Limbur­gen­sis exhi­betur fines comple­c­tens.

Zwei ver­schiedene Aus­ga­ben der Karte mit leich­ten Unter­schieden in den Zeich­nun­gen.

(Quelle: Landes­ar­chiv NRW Abtei­lung Rhein­land, Opens external link in new windowDoku­ment 9926 und Opens external link in new window9938)

Gesamtkarte
Ausschnitt Region Ederen
Gesamtkarte
Ausschnitt Region Ederen

Gegend zwischen Wesseling, Düsseldorf, Wegberg und Eschweiler (um 1780)

Karte der Gegend zwi­schen Wes­seling, Düs­seldorf, Weg­berg und Eschweiler.

Gravée par L. A. DupuisDupuis, L. A..

(Quelle: Landes­ar­chiv NRW Abtei­lung Rhein­land, Opens external link in new windowDoku­ment 4985)

Gesamtkarte
Ausschnitt Region Ederen

Nördliches Rheinland (18. Jahrhundert)

[Karte des nörd­li­chen Rhein­lan­des zwi­schen Kör­ren­zig, Stadt­kyll, Diez und Olpe mit den Gren­zen der Terri­to­rien Kurköln, Jülich, Berg, Gimborn-Neu­stadt, Homburg v. d. Mark, Wildenburg, Wester­burg, Sayn, Wied-Run­kel, Neuwied, Blan­ken­heim, Ker­pen, Reiffer­scheid, Aremberg und Vir­ne­burg].

Delineata a W. C. BunaBuna, W. C., A. Rein­hardtRein­hardt, A. sc.

(Quelle: Landes­ar­chiv NRW Abtei­lung Rhein­land, Opens external link in new windowDoku­ment 1550)

Gesamtkarte
Ausschnitt Region Ederen

Topographische Aufnahme der Rheinlande durch Tranchot (1801-1814)

Übersicht über die Blatteinteilung (Sebastian V. - Gemeinfrei)

Die topographi­sche Auf­nahme der Rhein­lande (auch Tranchotkarte) ist ein von dem franzö­si­schen Geo­graphen Jean Joseph TranchotTranchot, Jean Joseph auf­ge­nom­me­nes Kar­ten­werk.

Zwi­schen 1801 und 1814 wur­den die Rhein­lande auf persön­li­chen Befehl NapoleonNapoleons unter dem Kom­mando des Oberst Jean Joseph Tranchot topographisch auf­ge­nom­men (kar­tiert). Ab 1815 setzte Karl von MüfflingMüffling, Karl von das Pro­jekt im Auf­trag der preußi­schen Regie­rung fort. Die Bearbei­tung wurde 1828 been­det. Das Werk besteht aus 264 Ein­zel­blättern im Maß­stab 1:20.000.

Der Geo­graph Tranchot war 1794 in den wis­senschaft­li­chen Stab des Dépôt de la Guerre beru­fen wor­den. Im Range eines Colonel beförderte die napoleo­ni­sche Regie­rung ihn 1801 zum Chef des »Bureau topographique de la carte des quatre Dépar­te­ments réu­nis de la rive gau­che du Rhin« (Topographi­sche Abtei­lung zur Kar­tie­rung der vier ver­ei­nig­ten linksrhei­ni­schen Dépar­te­ments), das, wie ähn­li­che Abtei­lun­gen auch, gezielt für die Kar­tie­rung poten­ti­el­ler Kriegs­schau­plätze gegrün­det wurde. Die Arbei­ten dau­er­ten insge­s­amt von 1801 bis 1814.

Die Kar­ten sind bis heute nütz­lich für his­to­ri­sche und öko­logi­sche For­schun­gen, da sie ein sehr genaues und äst­he­ti­sches Bild der dama­ligen topographi­schen Ver­hält­nisse festge­hal­ten haben. Nach­dru­cke sind im freien Handel erhält­lich.

(Quel­len: Bezirks­regie­rung Köln / Geo­b­a­sis NRW, Wiki­pedia)

Tranchotkarte der Region (1801-1814)
Tranchotkarte von Ederen (1801-1814)

Karte der Bürgermeisterei Ederen von Maubach und Schmitz (1805)

(Quelle der Karte: Lande­s­amt NRW Abtei­lung Rhein­land. RW Kar­ten, Nr. 7694 / UeFmt [Opens external link in new windowLINK])

Die Karte ent­stand wäh­rend der franzö­si­chen Besatzungs­zeit und geht auf einen Regie­rungs­er­lass aus dem Jahr 1793 zurück. Erfasst ist das Gebiet der dama­ligen Bürgermeiste­rei Ede­ren mit den Gemein­den Ede­ren und Gere­ons­weiler.

Das Besondere an die­ser Karte ist die enorme Detailge­nau­igkeit. So ist jedes ein­zelne Grund­stück erfasst und jedes (!) Gebäude ein­gezeichnet. Bei Frei­fläc­hen ist ihre jewei­lige Nutzungs­art genannt (Gar­ten, Obstwiese, Feld etc.).

Die Auf­schrift auf der Karte lau­tet

          Dépar­te­ment de la R(oer)
         Arrond. C. d'Aix la Cha­pelle
               Can­ton de Lin­nich
  Plan Geo­me­trique de la Maire d'Ede­ren

Levé en Exécu­tion de L'arrêté du Gouver­ne­ment du 12. brumaire an II

Terminé Le 25 Mesidor an XIII

L'Ing Geométre en Chef              L'Ing Geométre Secondaire  
              Maubach                                      Schmitz

(Über­setzung: Regie­rungs­bezirk Rur, Amts­bezirk Aachen, Stadt­kreis Lin­nich. Ver­messungs­plan der Bürgermeiste­rei Ede­ren. Aus­füh­rung des Regier­un­ser­las­ses vom 12. Brumaire II (= 2. November 1793). Fer­tig­ge­stellt am 25. Mesidor XIII (= 14. Juli 1805). Lei­ten­der Ver­messungsin­ge­nieur MaubachMaubach, Zwei­ter Ver­messungsin­ge­nieur SchmitzSchmitz.)

Weitere Kar­ten aus die­ser Serie exis­tie­ren in der Region nur noch von der ehe­ma­ligen Bürgermeiste­rei Frei­al­den­hoven (Frei­al­den­hoven und Dürboslar) [Opens external link in new windowLINK], Bar­men [Opens external link in new windowLINK], Baes­weiler, Pier, Rand­e­rath, Rödin­gen und Titz.

Download der Gesamtkarte

R_RW_Karten_07694.jpg

Karte in voller Auflösung (15.180 x 11.563 Pixel, 29 MB)

Die franzö­si­chen Bezeich­nun­gen auf der Karte bedeu­ten: Ver­ger - Obstgar­ten, Jardin - Gar­ten, Près - Wiese, Labour - Feld, Che­min - Weg, Borne - Gemarkung oder Grenz­stein.

Gesamtkarte der Bürgermeisterei Ederen mit den Gemeinden Ederen und Gereonsweiler
Ausschnitt Ederen
Ausschnitt Gereonsweiler

Karte des ehemaligen Rur-Departements (1818)

Karte des ehem. Rur[=Roer]depar­te­ments, nach den gegenwär­tigen Reg.-Bez. abge­teilt, nebst Beibe­hal­tung der alten Kreis- und Kan­tons­gren­zen.

Gez. Feb. 1818 von J.F.C. Tas­sauTas­sau, J. F. C..

(Quelle: Landes­ar­chiv NRW Abtei­lung Rhein­land, Opens external link in new windowDoku­ment 1979)

Gesamtkarte
Ausschnitt Region Ederen

Regierungsbezirk Aachen, nördlicher Teil, topographische Karte (nach 1822)

Regie­rungs­bezirk Aachen, nörd­li­cher Teil, topographi­sche Karte.

(Quelle: Landes­ar­chiv NRW Abtei­lung Rhein­land, Opens external link in new windowDoku­ment 9020)

Gesamtkarte
Ausschnitt Region Ederen

Spezialkarte des Regierungsbezirks Aachen (1833)

Spe­zi­alk­arte des Regie­rungs­bezirks Aachen.

Her­ausgege­ben 1833 von dem Hauptmann a.A. und Steuer­empfän­ger KrausKraus, gezeichnet durch J. Lan­denLan­den, J., graviert von W. Schar­rerSchar­rer, W..

(Quelle: Landes­ar­chiv NRW Abtei­lung Rhein­land, Opens external link in new windowDoku­ment 3586)

Gesamtkarte
Ausschnitt Region Ederen

Uraufnahme von Rheinland und Westfalen (1836-1850)

Urauf­nahme von Rhein­land und Westfa­len aus den Jah­ren 1836-1850.

Ausschnitt Region
Ausschnitt Ederen

Generalstabskarte Aachen (1853)

Aachen, topographi­sche Karte, Gene­ral­stabskarte 40.

(Quelle: Landes­ar­chiv NRW Abtei­lung Rhein­land, Opens external link in new windowDoku­ment 9081)

Gesamtkarte
Ausschnitt Region Ederen

Karte der Rheinprovinz und der Provinz Westfalen (um 1860)

Karte der Rhein­provinz und der Pro­vinz Westfa­len.

Sec­tion II (Cöln) / Mit Krefeld, Kob­lenz, Aachen und Hagen.

5. Auf­lage, W. Liebe­nowLiebe­now, W.. Gehei­mer Rechn. Rat im Kgl. Ministe­rium für öff­ent­li­che Arbei­ten.

Stich und Druck des Ber­li­ner lithographi­schen Insti­tuts.

(Quelle: Landes­ar­chiv NRW Abtei­lung Rhein­land, Opens external link in new windowDoku­ment 4805)

Gesamtkarte
Ausschnitt Region Ederen

Generalstabskarte Aachen (1887)

Topographi­sche Karte Aachen. Nr. 40.

[Topographi­sche Karte 1 : 80 000 von Rhein­land und Westfa­len - Gene­ral­stabskarte].

Auf­ge­nom­men vom Kgl. Preuss. Gene­ral­stab 1946.

Gravirt: Situa­tion u. Ter­rain v. HosseHosse, Schrift v. SchönknechtSchönknecht.

Ein­zelne Nach­träge 1887.

(Quelle: Landes­ar­chiv NRW Abtei­lung Rhein­land, Opens external link in new windowDoku­ment 9417)

Gesamtkarte
Ausschnitt Region Ederen

Neuaufnahme von Rheinland und Westfalen (1893)

Neu­auf­nahme von Rhein­land und Westfa­len.

Gesamtkarte
Ausschnitt Region Ederen

Regierungsbezirkes Aachen (um 1900)

Karte des Regie­rungs­bezirkes Aachen, bearbei­tet nach amt­li­chen Mate­rial der Kön­ig­li­chen Regie­rung zu Aachen.

Bearbei­tet im Geo­graphi­schen Insti­tut Paul BaronBaron, Paul, Liegnitz i/Schl.

Ver­lag von M. JacobiJacobi, M.'s Nach­fol­ger (SchurpSchurp u. Schuma­cherSchuma­cher) Buch- und Kunst­hand­lung Aachen.

(Quelle: Landes­ar­chiv NRW Abtei­lung Rhein­land, Opens external link in new windowDoku­ment 5263)

Gesamtkarte
Ausschnitt Region Ederen

Topographische Karte (1936-1945)

Topographi­sche Karte Tk25.

Übersicht
Ausschnitt Region Ederen

Deutsches Reich - Großblatt Nr. 94 a Aachen (1939)

Karte des Deut­schen Rei­ches 1:100.000 (1-cm-Karte).

Großblatt Nr. 94 a (1-cm-Karte). Aachen. Sonder­ausgabe! Nur für den Dienstge­brauch!

[Nieder­ländi­scher bzw. belgi­scher Teil ergänzt durch Nach­träge aus der Chromo-Topographi­schen Kaart v. h. Kon­in­krijk der Neder­lan­den, Aus­ga­ben 1905-1930, bzw. aus der Carte de Belgique 1 : 100.000, berich­tigt 1931-1932].

LG 5°20'-6°20' B 50°45'-51°15'.

(Quelle: Landes­ar­chiv NRW Abtei­lung Rhein­land, Opens external link in new windowDoku­ment 8775)

Gesamtkarte
Ausschnitt Region Ederen